Auch ich war einer der zahlreichen Barilla Testern bei Kjero. Ich freute mich sehr dabei zu sein uns ruckzuck war dann auch mein Testpaket da.

20170602_075840563_iOS

Enthalten war je eine Sorte:

  • Spaghetti mit Tomate und Basilikum
  • Spaghetti Bolognese
  • Maccheroni Tomate und Ricotta
  • Penne Arrabbiata

Wer mir auf den Sozialen Netzwerken folgt hat wahrscheinlich meine Meinung zu den einzelnen Sorten schon mitbekommen. Hier fasse ich nun mein Testergebnis zusammen.

In all diesen Gerichten sind drei Portionen drinnen, wobei ich eher sagen würde das es zwei sind. Sie lassen sich ganz praktisch in der Pfanne Kochen, einfach nudeln mit wasser bedecken und 8 Minuten kochen lassen, dann die Sauce dazu und noch mal zwei Minuten kochen. Das wars schon.

Ich finds super praktisch und schnell, man hat auch nur eine Pfanne dreckig gemacht, natürlich ist eine Zubereitung in der herkömmlichen Form auch möglich.

Ich persönlich bin eigentlich kein Fan von Fertiggerichten, aufgrund der Inhaltsstoffe, ich habe diese auch hier studiert und war begeistert.

Spaghetti Bolognese:

20170602_113001880_iOS

Die Spaghetti Bolognese wurden als erstes getestet, mir war sie leider zu fad. Mit Zugabe von Salz und Parmesan hat es dann allerdings sehr gut geschmeckt. Fleisch war mir aber zu wenig.

Maccheroni Tomate und Ricotta:

 

Als zweites habe ich dann die Maccheroni mit Tomate und Ricotta getestet, die haben mir ganz ganz toll geschmeckt, ich musste nicht nachwürzen.

Penne Arrabbiata:

Mein dritter Test war Penne Arrabiata, ich liebe scharfes essen und freute mich deshalb sehr darauf. Ich habe gelese das es vielen zu scharf war, scharf war es aber ich fands lecker und genau richtig.

Spaghetti mit Tomate und Basilikum

dieser Test steht leider noch aus, wird aber nachgetragen.