Werbung

Von Dip Fee durfte ich verschiedene Dips und noch weiteres testen.

Die Dip Fee hat nicht nur die unterschiedlichste Dips sondern auch Pesto zum selbst anrühren mit Wasser oder Öl, Pizza Gewürz, Gewürzmischungen für Kräuterbutter, Gewürzmischungen für Fleischmarinade oder Bratkartoffel Gewürzmischung.

Das war mein Testpaket:

Als erstes habe ich das Pizza Glück probiert, hier muss man nur 1-2 EL mit Tomatenmark verrühren.
Ich muss euch sagen, ein Traum schmeckt richtig gut Pizzarich 🙂

Als nächstes zauberte ich für unseren Mädelsabend vier verschiedene Dips, diese werden einfach hergestellt:

einen Becher Creme Fraiche mit einem Esslöffel Dip Gewürz vermischen und 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Im Test waren: Cafe de Paris, Dip Sweety, Dip Schafskäse und der Dip Bella Italia

Uns haben alle Dips sehr gut geschmeckt und jeder hatte einen anderen Favoriten. Mir hat der Schafskäse Dip am besten geschmeckt (der ist aber ordentlich Scharf), meiner Freundin dagegen der Dip Sweety (der war mir zu süß).
Die Dips lassen sich einfach zubereiten und werden sehr fluffig, wir haben sie mit Gemüse und später mit Doritos gegessen, könnte sie mir aber auch gut mit frischem Weißbrot vorstellen.
Das ist der Dip Costa Rica mit Ananas Stückchen der hat mir auch gut geschmeckt aber nicht so gut wie die vorherigen.
Ihr könnt auch einfach  einfach ein Probier Paket bestellen.
Werbeanzeigen